Über uns Was können wir für Sie tun? Kassenärztliche Leistungen Wunschleistungen Links Ihr Weg zu uns
Startseite Kassenärztliche Leistungen Augenuntersuchungen bei Kindern/Kleinkindern

Kassenärztliche Leistungen


Grauer Star - Katarakt Glaukom - Grüner Star Augenuntersuchungen bei Kindern/Kleinkindern Vorsorgeuntersuchung (Ab 40. Lebensjahr) Diabetes Mellitus ("Zuckerkrankheit") Altersabhängige Makula-Degeneration (AMD) Trockenes Auge YAG - Kapsulotomie zur Nachstarbehandlung YAG - Iridotomie bei Engwinkelglaukom SLT - Behandlung bei Offenwinkelglaukom

Kontakt Impressum

Augenuntersuchungen bei Kindern/Kleinkindern



Nur jedes 3. sehschwache und nur jedes 10. schielende Kind wird im Rahmen der kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen erkannt.

Fehlende oder oftmals falsche Behandlung der „Winkelfehlsichtigkeit“, Blicktraining, und die Verwendung von Raster- und Farbbrillen können der Sehentwicklung schaden.

Bei Auffälligkeiten wie Lidveränderungen, Hornhauttrübungen, grauweißlicher Pupille, Augenzittern oder Lichtscheu sollten Kinder dem Augenarzt sofort nach der Geburt vorgestellt werden.

Spätestens mit 1 Jahr empfehlen wir Kindern schielender oder stark fehlsichtiger Eltern eine augenärztliche Kontrolluntersuchung.

Viele Erkrankungen wie z.B. Folgen einer Rötelninfektion, Toxoplasmose, Diabetes und Speichererkrankungen können erst durch eine Augenuntersuchung erkannt werden.

Nach Vollendung des 2. Lebensjahres sollte bei allen Kindern eine augenärztliche Vorsorgeuntersuchung durchgeführt werden, um das kleinwinkelige Schielen und Brechungsfehler, die für Laien nicht zuerkennen sind, zu diagnostizieren und eine Therapie einzuleiten.


Folgen versäumter Früherkennung können zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr ausgeglichen werden.